Home arrow Support arrow FAQ arrow RS232 zu Ethernet

RS232 - Ethernet Beschreibung


Vergleich von RS232 mit Ethernet

Die Schnittstelle RS232 definiert die Verbindung zwischen Terminal und Modem , was Timing, Spannungspegel, Protokoll und Stecker betrifft. Bei einer Baudrate von 19.200 ist eine Kabellänge von max. 15m möglich. Als Steckverbindung haben sich heute 9-polige Sub-D-Stecker und Buchsen etabliert. Mit dem RS-232 Schnittstellentester kann diese Verbindung geprüft und individuell konfiguriert werden.
Sehr viele Maschinen, Messgeräte, Sensoren und andere Geräte, die digital Signale erfassen, wie z. B. Kassenanlagen, CNC-Maschinen oder Lichtschranken, verwenden die RS232 Schnittstelle zur Ausgabe der digitalen Daten an einen PC. Selten sind diese jedoch direkt an Ort und Stelle. Daher ist die Einbindung mit einem Schnittstellenkonverter in das heute übliche Ethernet wünschenswert. Der serial ethernet converter ipEther232, der digitale Daten über die RS-232 Schnittstelle erfasst und ins Ethernet leitet, ist genau für diesen Anwendungszweck konzipiert.

Image
RS232-Stecker, neunpolig

 

Das Ethernet ist eine rahmenbasierte Computer-Vernetzungstechnologie für lokale Netze (LANs). Es definiert Kabeltypen und Signalisierung für die Bitübertragungsschicht sowie Paketformate und Protokolle für die Medienzugriffskontrolle /Sicherungsschicht des OSI-Modells. Je nach Übertragungsrate und Kabel (Glasfaser oder Kupfer), kann die Entfernung zwischen den Knotenpunkten bis zu 40km betragen. Die maximale Übertragungsrate liegt derzeit bei 10 Gbit/s. Gebräuchliche Stecker und Buchsen sind RJ-45 (diese finden auch am Data Event Logger ipEther.IO Verwendung) BNC und SC-Duplex. Allerdings ist auch eine kabellose Übertragung als WLAN möglich, welche der ipEther.WLAN beherscht.

Image
Der RJ-45 Standard, an einem Laptop
<<
↑


ipcas is a brand of Data Respons


Copyright 1988 - 2017 Data Respons GmbH

Gundstraße 15 91056 Erlangen Tel.: +49 (0)9131/ 7677-100 Fax: +49 (0)9131/ 7677-78 E-Mail: dr-de-erl-info@datarespons.com