Archiv vom Mai 2008

Metering Network – Demo-Software verfügbar

Metering.Network Kollektor HardwareMetering.Network ist ein modernes Energie-Management-System. Es ermöglicht die Erfassung aller Strom- , Gas-, Wasser- oder Wärmezähler und stellt diese zentral zur Verwaltung und Auswertung zur Verfügung. Metering.Network versetzt Sie in die Lage Ihren Energieverbrauch transparent zu machen. Wann ist der Verbrauch besonders hoch? Wo liegen die Lastspitzen? Welcher Verbraucher kostet exakt wieviel? Solche und ähnliche Fragen lassen sich mithilfe von Metering.Network im Detail beantworten (Anwendungsbeispiele). Metering.Network ist somit das Werkzeug erster Wahl zur Analyse und Optimierung Ihrer Energiekosten.

Das Produkt Metering.Network setzt sich aus einer beliebigen Anzahl an Kollektoren und einer Management-Software zusammen. Die Kollektoren erfassen die Zählimpulse von installierten Wirkleistungszählern über die S0-Schnittstelle und geben diese über Ethernet an den Server und somit an auswertende Software weiter. Die Anzahl der Kollektoren ist beliebig nach oben skalierbar und die Kollektoren können direkt über das Netzwerk konfiguriert werden. Neben betriebsrelevanten Daten wie Messeinheit und Eniergieart, können auch organisatorische Informationen wie Zählername oder -ort eingestellt werden. Die Management-Software ist individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassbar. Zum Beispiel können die Kollektoren komfortabel in Gruppen und Untergruppen strukturiert werden. Die Software kann die erfassten Daten in verschiedensten Formen aufbereiten und weiterverabeiten. Bei Bedarf können die Daten bequem in gängige Formate exportiert werden.

Green IT ist auf dem Vormarsch!

Die einmaligen Chancen der IT …

grüne LandschaftImmer mehr IT-Firmen setzen heutzutage auf den laufenden Trend zur vorbeugenden Optimierung ihrer Verfahren im Hinblick auf die nachhaltige Entwicklung und den Umweltschutz. Messen, Ausstellungen und Tagungen gehen in zunehmenden Maße auf aktuelle Umweltfragen ein (z.B. die letzte CeBIT in Hannover mit ihrem Green IT Guide) oder setzen sogar die Akzente auf die Umsetzung nachhaltiger Entwicklung (z.B. die kürzlich stattgefundene Green IT 08 Conference in London – www.greenituk.com). Das Battelle-Institut gibt die Green IT als einer der Top-Ten Green-Trends bis 2020 an!

… nachthaltige Entwicklung zu fördern

Die unmittelbaren Gefahren hoch-toxischer Abfälle, die bei der Herstellung von IT-Produkten entstehen, fallen uns in diesem Zusammenhang zunächst sofort ein. Sie sollten uns aber keineswegs den Blick auf die enormen Perspektiven der IT bei der Lösung von Umweltproblemen versperren sowie auf deren einmaliges Einsatzpotential, in „geballter“ Kombination von Datenverarbeitung, Steuerungstechnik und Kommunikationstechnologie die eigentliche Planung und Durchführung umweltkompatibler und nachhaltiger Entwicklungen zu perfektionieren (Siehe „Smart Metering“ weiter unten).

Im Folgenden möchte ich diese Schlüsselrolle der IT kurz und querschnittartig skizzieren. Dabei werde ich die ipcas-Produkte und -entwicklungen zur beispielhaften Veranschaulichung heranziehen. Dieser Ausblick vermag es auch das „Green IT“-Profil dieser Firma hervorzuheben und noch einen weiteren bisher verborgenen Aspekt der Bedeutung von „Industrial Solutions“ vergegenwärtigen, nämlich Unternehmen nicht nur beim Geschäftserfolg, sondern auch bei der Erfüllung ihrer Umweltziele und der Optimierung ihrer TQM zu unterstutzen. Kompletten Artikel lesen… »