Home arrow Hardware Produkte arrow Netzwerk Konverter arrow ipEther232 arrow Ethernetanbindung einer Simatic S7 (SPS) arrow ohne PPI-Kabel

Ethernetanbindung einer Simatic S7 - ohne PPI-Kabel

Installations- und Konfigurationsanweisung



Hardwarekomponenten: Simatic S7-200, Testmotor (Ausgangssimulator),
RS485-Kabel (Sub-D Klemm Stecker), ipEther 24V Hutschiene, 24V Netzteil, Netzwerkkabel


1. Verkabelung
  • RS485 Kabel konfektionieren/verschalten
  • ipEther232 mit dem Netzteil- und Netzwerk-Kabel (Ethernet) verbinden
  • ipEther232 mit einem RS485-Kabel mit der Simatic S7 verbinden



In Terminierungs-Netzwerken ist bei RS485-Verbindungen ein Abschluss des Kabels erforderlich, um in den Zeiten, in denen kein Datensender aktiv ist, auf dem Bussystem den Ruhepegel zu erzwingen. Dieses Terminierungs-Netzwerk wird über die Jumperbrücken 6, 7 und 8 eingestellt (im ipEther485 Gehäuse integriert).
Für genauere Informationen der Pinbelegung und Jumpereinstellungen, lesen Sie bitte den Abschnitt "Steckerbelegung" und "RS485 Modul" im ipEther232 Benutzerhandbuch.


Pin-Belegung




ipEther232 mit Simatic S7-200 über RS485 angebunden
Ethernetanbindung einer Simatic S7-200,
ohne PPI Kabel


2. ipEther232 Configtool Parameter

  • Das ipEther muss im selben IP-Bereich wie der Anwender PC liegen. Mit Rechtsklick auf „ipEther_232“ -> „Set IP“ kann diese geändert werden.

 
configtool-2

 
  • Unter „Properties“ -> „RS232“ muss der COM Port gewählt
  • "Half Duplex (RS485)" muss angehakt werden. Alle anderen Einstellungen werden daraufhin automatisch ausgeblendet.

 
ipEther-Sematic-S7-200-Configtool-RS485


3. STEP 7 Manager Parameter

  • linkes Menü „Kommunikation“ anklicken
  • "PG/PC Schnittstelle einstellen“
  • bei „benutzte Schnittstellenparametrierung“ muss „PC/PPI cable(PPI)“  gewählt werden
  • "Eigenschaften"
  • COM Port bei „lokaler Anschluss“ vergeben und „Modemverbindung“ deaktivieren
  • bei „PPI“ muss „Multi Master Netzwerk“ deaktiviert werden.
  • bei „Kommunikation“ auf Aktualisieren
 s7manager-1-screenshot

STEP 7 Manager Parametrierung (von Links nach Rechts):
s7-manager-2-klein
"PG/PC Schnittstelle einstellen" wählen
s7-manager-3-klein
bei „benutzte Schnittstellen-
parametrierung“ muss „PC/PPI cable(PPI)“  gewählt werden :
-> Eigenschaften
s7-manager-4-klein
COM Port bei „lokaler Anschluss“ vergeben und „Modemverbindung“ deaktivieren :
s7-manager-5-klein
bei „PPI“ muss „Multi Master Netzwerk“ deaktiviert werden.
-> bei "Kommunikation" auf Aktualisieren
 

4. Programmierung der Simatic S7 CPU über das Netzwerk (standard Vorgehen)



zu Ethernetanbindung einer Simatic S7-200 mit PPI-Kabel >>



<<
↑


ipcas is a brand of Data Respons


Copyright 1988 - 2017 Data Respons GmbH

Gundstraße 15 91056 Erlangen Tel.: +49 (0)9131/ 7677-100 Fax: +49 (0)9131/ 7677-78 E-Mail: dr-de-erl-info@datarespons.com