Home arrow Hardware Produkte arrow Netzwerk Konverter arrow ipEther232 arrow Ethernetanbindung einer Simatic S7 (SPS) arrow ohne PPI-Kabel

EOL Hinweis:

Dieses Produkt wurde abgekündigt und ist nicht mehr erhältlich.
Handbücher, Datenblätter, Software und Treiber finden Sie im Support Bereich  ».




Informationen zu Produkten, Lösungen und Realisierungen von Data Respons



Für industrielle Produkte, ganzheitliche Technologielösungen und kundenspezifisch angepasste Embedded Solutions, besuchen Sie bitte datarespons.de oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Unsere Diskettenlaufwerksemulatoren (Floppy-Emulatoren) finden Sie hier  »

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf um sich zu unseren Industrielösungen und der kundenspezifischen Auftragsentwicklung beraten zu lassen.

E-Mail: info@datarespons.de
Telefon: +49 (0) 721 480 887 10
Web: https://datarespons.de

Ethernetanbindung einer Simatic S7 - ohne PPI-Kabel

Installations- und Konfigurationsanweisung



Hardwarekomponenten: Simatic S7-200, Testmotor (Ausgangssimulator),
RS485-Kabel (Sub-D Klemm Stecker), ipEther 24V Hutschiene, 24V Netzteil, Netzwerkkabel


1. Verkabelung
  • RS485 Kabel konfektionieren/verschalten
  • ipEther232 mit dem Netzteil- und Netzwerk-Kabel (Ethernet) verbinden
  • ipEther232 mit einem RS485-Kabel mit der Simatic S7 verbinden



In Terminierungs-Netzwerken ist bei RS485-Verbindungen ein Abschluss des Kabels erforderlich, um in den Zeiten, in denen kein Datensender aktiv ist, auf dem Bussystem den Ruhepegel zu erzwingen. Dieses Terminierungs-Netzwerk wird über die Jumperbrücken 6, 7 und 8 eingestellt (im ipEther485 Gehäuse integriert).
Für genauere Informationen der Pinbelegung und Jumpereinstellungen, lesen Sie bitte den Abschnitt "Steckerbelegung" und "RS485 Modul" im ipEther232 Benutzerhandbuch.


Pin-Belegung




ipEther232 mit Simatic S7-200 über RS485 angebunden
Ethernetanbindung einer Simatic S7-200,
ohne PPI Kabel


2. ipEther232 Configtool Parameter

  • Das ipEther muss im selben IP-Bereich wie der Anwender PC liegen. Mit Rechtsklick auf „ipEther_232“ -> „Set IP“ kann diese geändert werden.

 
configtool-2

 
  • Unter „Properties“ -> „RS232“ muss der COM Port gewählt
  • "Half Duplex (RS485)" muss angehakt werden. Alle anderen Einstellungen werden daraufhin automatisch ausgeblendet.

 
ipEther-Sematic-S7-200-Configtool-RS485


3. STEP 7 Manager Parameter

  • linkes Menü „Kommunikation“ anklicken
  • "PG/PC Schnittstelle einstellen“
  • bei „benutzte Schnittstellenparametrierung“ muss „PC/PPI cable(PPI)“  gewählt werden
  • "Eigenschaften"
  • COM Port bei „lokaler Anschluss“ vergeben und „Modemverbindung“ deaktivieren
  • bei „PPI“ muss „Multi Master Netzwerk“ deaktiviert werden.
  • bei „Kommunikation“ auf Aktualisieren
 s7manager-1-screenshot

STEP 7 Manager Parametrierung (von Links nach Rechts):
s7-manager-2-klein
"PG/PC Schnittstelle einstellen" wählen
s7-manager-3-klein
bei „benutzte Schnittstellen-
parametrierung“ muss „PC/PPI cable(PPI)“  gewählt werden :
-> Eigenschaften
s7-manager-4-klein
COM Port bei „lokaler Anschluss“ vergeben und „Modemverbindung“ deaktivieren :
s7-manager-5-klein
bei „PPI“ muss „Multi Master Netzwerk“ deaktiviert werden.
-> bei "Kommunikation" auf Aktualisieren
 

4. Programmierung der Simatic S7 CPU über das Netzwerk (standard Vorgehen)



zu Ethernetanbindung einer Simatic S7-200 mit PPI-Kabel >>



<<
↑


ipcas is a brand of Data Respons


Copyright 1988 - 2017 Data Respons GmbH

Gundstraße 15 91056 Erlangen Tel.: +49 (0)9131/ 7677-100 Fax: +49 (0)9131/ 7677-78 E-Mail: dr-de-erl-info@datarespons.com